Rufen Sie uns an: 0170 / 389 12 81
Wir beraten Sie gerne!

Das psychosomatische Mut-Macher-Programm | Ängste in Mut umwandeln

Im Hier und Jetzt

Sie haben Ängste?
Dann brauchen Sie einen Mutmacher!

Das psychosomatische Mut-Macher-Programm zeigt Wege auf, um

mit Stresseinflüssen leichter umzugehen | die Gehirnaktivität zu beruhigen | die Erregung schneller herunterzufahren | Häufigkeit und Intensität der Symptome zu reduzieren | insgesamt mehr Ruhe und Frieden zu finden

Hier der Link zu meinem Artikel: Ängste & das Mut-Macher-Programm

Die geistige Ebene

  • Schritt für Schritt leiten wir Sie an, belastende Denkmechanismen zu erkennen
  • Ihre Aufmerksamkeit bewusst zu steuern
  • Kontrolle über das Zu-viel-Aktivitätssyndrom zu gewinnen
  • Ängste mental in die Schranken zu weisen

Die körperliche Ebene

  • Atem- & Dehn-Übungen: Mit ihnen können Sie den Angst-Kreislauf  positiv beeinflussen.
  • Wir nutzen individuell auf Sie abgestimmte Schüsslersalze und Akupunktur-Kombinationen.
  • Wir zeigen Ihnen Sofortmaßnahmen, die Sie überall durchführen können.

Als Coach mit 21 Jahren psychotherapeutischer Erfahrung begleite ich Sie fundiert und individuell.

Ich freue mich auf Sie und berate Sie gerne und unverbindlich unter: 0921 – 87 10 600.

Interessante Fakten

Keine andere psychische Störung wird häufiger diagnostiziert als die Angststörung. Aus dem Jahr 2010 stammt die aktuellste Zahl zur Verbreitung von Angststörungen. In diesem Jahr waren 15 Prozent der Deutschen wegen krankhafter Angst beim Arzt. Also fast jeder sechste Erwachsene. Die Experten nehmen an, dass es seitdem nicht weniger Patienten geworden sind.

Dazu gehören alle Varianten von anhaltender Nervosität und Angespanntheit, innerer Unruhe und diffusem Unwohlsein, die aufgrund von lang anhaltenden Sorgen und Ängsten entstehen. Sie können u. a zu Prüfungsängsten, Zwängen und Panik führen und sind für die Betroffenen äußerst belastend.

Der Gedanken-Sorgen-Ängste-Kreislauf

  • Auch in unserer Auffassung beginnen Ängste oft mit stets wiederkehrenden und negativen Gedanken, die man nur schwer abschalten kann.
  • Haben Menschen das Gefühl, aus dem Hamsterrad ihrer Gedanken nicht mehr aussteigen zu können, dann fühlen sie sich immer angespannter und nervöser. Auf Dauer werden immer wiederkehrende Gedanken zu Sorgen.
  • Gehen Sorgen z.B. einher mit innerer Unruhe, depressiven Verstimmungen und Schlaflosigkeit, dann wird die Lebensqualität dieser Menschen immer mehr eingeschränkt, und man spricht von Ängsten. Menschen mit Ängsten neigen zur Überschätzung von Gefühlen oder Problemen. Und dann können sie enorme Ausmaße annehmen.

WICHTIG:

  • Im Gegensatz dazu ist Angst, die Sie aufgrund eines konkreten Anlasses empfinden und die dann auch wieder verschwindet, kein Grund zur Besorgnis und nicht behandlungsbedürftig.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ängste haben, dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0170 / 389 12 81 oder Ihre E-Mail.

 

Sind Sie privat oder zusatzversichert, erstellen wir Ihnen eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker.
Im Einzelfall ist es möglich, dass Sie einen Eigenanteil übernehmen müssen.

Hier der Link zu meinem Artikel: „Achtsamkeit, Glück & Mut“

Logo Mir gehts besser