Schröpfen aus der TCM = Traditionelle Chinesische Medizin

Gesundheitspraxis Oberfranken: Die Buddha Skulptur sitzt zwischen den Schröpfgläsern

Schröpfen | Kurze Erklärung

Schröpfen wird in der traditionellen Medizin vieler Kulturen angewandt. Schröpfen ist also eine alte Heilkunst und wird bis heute bei vielen Beschwerden  eingesetzt. Dafür verwendet man Gläser, die beim Aufsetzen auf die Haut oder bei der Schröpfmassage einen Unterdruck erzeugen. Auf diese Weise strömt viel Blut in die geschröpften Bereiche, und sie werden wieder mit frischem Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. 

Schröpfen | Ablauf der Anwendung

Wir kombinieren in der Regel ‚kaltes‘ und wenn nötig blutiges Schröpfen mit einer sanft-intensiven Schröpfmassage. Hierfür nutzen wir unterschiedlich große Schröpfgläser. Wir setzen sie gezielt auf spezifische Akupunkturpunkte und schmerzempfindliche Reflexzonen, um die Funktion innerer Organe auszugleichen.  Bei der Schröpfmassage werden die zu behandelnden Bereiche zunächst eingeölt, um dann mit den Schröpfgläsern auf drucksensiblen Meridianen, auf verspannten Muskelketten bzw. verklebtem Gewebe lösend entlang zu gleiten.

 

Logo Mir gehts besser

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0170 / 389 12 81 oder Ihre E-Mail.